Aktuelles

Bitte beachten Sie, alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht!

16./17 KW 2024

Das TASSO-Prinzip <<<
Schützen Sie Ihr Tier - kostenlos!
Quelle: Tasso-Newsletter


10.04.2024

Am Samstag, 13.04.2024 werden die letzten Bäume von den insgesamt 16 Bäumen, gepflanzt.
Herzlichen Dank schon jetzt an die Ehrenamtlichen, an alle Spender und Sponsoren!


Vorm Katzen- und Kleintierhaus / Büro


Pflanzung am 13.04.2024
3 Sommerlinden
1 Ölweide
von Sämann

 

06.04.2024

Herzlichen Dank an alle die die Aktion vorbereitet und durchgeführt haben!
Danke auch an die Baumschule B. Wendler und Holzhandlung Huhle, sowie 
auch an die Ehrenamtlichen und an das Wochenendteam vom Tierheim!

 
Vorm Katzen- und Kleintierhaus / Büro

 

Bäume für Bautzen 06.04.2024 <<<

Tierheim - Hundeanlage

Planzungen am 06.04.2024
1 Eberesche
1 Hainbuche
1 Spitzahorn
2 Feldahorn
2 Eschen
2 Bergahorn
3 Winter-Linden

05.04.2024

1000 Bäume für Bautzen! 1000 Bäume für Bautzen - Engagierte Stadt Bautzen <<< >>> 1000 Bäume für Bautzen - 99funken

Wir danken Herrn Berger und seinem Team, sowie allen ehrenamtlichen Helfern, die heute die Pflanzaktion im Tierheim für Samstag, 06.04.2024, ab 9:00 Uhr, mit vorbereitet haben. 15 Bäume werden gepflanzt, besonders im Bereich Hunde. Damit die Hundeanlage bald wieder genügend Schatten im Sommer für unsere Hunde und Mitarbeitenden hat. Denn in den letzten Jahren sind viele alte Bäume Opfer von Stürmen und Trockenheit geworden.


Praktische Hilfe im und für das Tierheim in Bloaschütz!

>>> Engagementbörse - Ehrenamt - Freistaat Sachsen

Weitere Infos tägl. Mo. - Fr. 9-12 / 13-16 Uhr Telefon >>> 035937 80290


03.04.2024

Wir danken allen Spendern, die über Ostern mit gespendet haben!

28.03.2024

Wir wünschen frohe Ostern und entspannte Feiertage.

Am Ostersonntag, den 31. März, legen Happy Cat und Happy Dog 50% Extra-Futter in jeden gespendeten Napf! Die Aktion an diesem Sonntag gilt für alle Vereine in der feed a cat und feed a dog App! 

feed a cat

Futter für die Tiere im Tierheim Bautzen-Bloaschütz!


feed a dog

Vielen Dank für Ihre Spende!

 


19.03.2024

Am 06.04.2024 bekommen wir durch die Initiative "1000 Bäume für Bautzen" ca. 15 Bäume gepflanzt! Damit unsere Hunde und auch Pfleger/innen bald wieder etwas mehr Schatten haben. Durch das Alter unserer Bäume und viele Stürme, haben wir in den letzten Jahre viele große Schattenspender verloren.
Vielen Dank an die Bautzner Initiative, dass wir bei der Aktion mit bedacht werden.

1000 Bäume für Bautzen - 99funken <<<

Wir würden hier zeitnah bekannt geben, wenn noch ehrenamtliche Helfer/innen benötigt werden für diese Aktion! 

Oder melden beim Projektinitiator Matthias Berger >>> 1000baeume@online.de


14.03.2024

Tipps und Hinweise für das Außengehege.
Kleintiere draußen halten <<< Quelle: TASSO Newsletter


13.03.2024

Unser großer Dank geht an das Bürgerbündnis Bautzen, besonders an Herrn Kluge! Unser Dach der Garage und der Werkstatt ist wieder dicht.
DANKESCHÖN!!!


08.03.2024

Stellenausschreibung Tierpfleger/in

Zur Absicherung der kontinuierlichen Pflege und Versorgung unserer Tiere im Tierheim (Hunde, Katzen und Kleintiere), suchen wir ab November/Dezember 2024 eine/n engagierte/n Tierpfleger/in (Vollzeit/40 Std./Wo.) möglichst mit Ausbildung und Berufserfahrung! Bedingungen: Führerschein Klasse B inkl. Fahrzeug, regelmäßige Wochenend- und Feiertagsarbeit. Bewerbungen bitte nur schriftlich per E-Mail an:  tierheimleiterbautzen@web.de oder per Brief, an:  Tierheim Bautzen-Bloaschütz TSV Bautzen e. V. c/o Tierheimleiter Uwe Bär Bloaschütz 32a 02625 Bautzen

 


02/2024

Verantwortungsvolle Tierhaltung <<<
Quelle: Tasso-News


März 2024

15.01.2024

Wir benötigen weiterhin Ihre finanzielle Unterstützung bei dem Erwerb einer Gewerbewaschmaschine für das Katzen- und Kleintierhaus! Projektbedarf 2000,- € >>> Gooding.de >>> Projekt: Erwerb einer Gewerbewaschmaschine für das Katzen- und Kleintierhaus

 

Das Spenden an Tierschutzverein Bautzen e. V. über den nachfolgenden Spenden-Link ist sicher und transparent. Alle Spender erhalten eine Spendenbescheinigung, die sie steuerlich geltend machen können.

https://spenden.gooding.de/tierschutzverein-bautzen-e-v-27286 <<<


Inforamtionen zur Kastrationspflicht für Katzen im Freigang - Landkreis Bautzen

Am 04.01.2024 wurde uns bekannt, dass weitere Gemeinden* im Landkreis Bautzen, ihre Polizeiverordnung mit einer Kastrationspflicht für Katzen [§ 4 (5)] ergänzt haben.
(*Verwaltungsverband ,,Am Klosterwasser" mit den Mitgliedsgemeinden Crostwitz, Nebelschutz, Panschwitz-Kuckau, Rackelwitz und Ralbitz-Rosenthal)
Verwaltungsverband ,,Am Klosterwasser">>> 
Polizeiverordnung

Wir begrüßen dies als Tierschutzverein sehr, da diese Pflicht für Katzenhalterinnen und Katzenhalter schon lange überfällig ist!

Im Jahr 2023 (01.01.-31.12.) mussten 295 Katzen im Tierheim aufgenommen werden und mehr als 100 Katzen und Kater, die verwildert sind, wurden mit einer Lebendfalle eingefangen und kastriert, sowie am Herkunftsort wieder entlassen.  Dies zeigt doch, wie dringend es ist, eine unkontrollierte Vermehrung von Katzen zu vermeiden.

Es kann dadurch sehr viel Leid der Katzen verhindert und Steuergelder für andere wichtige Dinge in den Kommunen, ausgegeben werden! Tierheime müssten nicht mehr ständig an ihren Kapazitätsgrenzen tätig sein, oder sogar Insolvenz anmelden, weil sie finanziell am Ende sind!

Katzenhalterinnen und Katzenhalter,
bitte verhalten sie sich verantwortungsbewusst und lassen ihre Katzen und Kater vor dem 1. Freigang kastrieren!
Beachten Sie, dass auch Katzen mit 6 Monaten schon trächtig werden können!

Alle anderen Städte und Gemeinden, fordern wir hiermit auf, auch Ihre Polizei- u./od. Gemeindeverordnung mit einer Kastrationspflicht für Katzen zu ergänzen!

Nur gemeinsam können wir hier etwas bewirken!

Weitere Städte und Gemeinden mit Kastrationspflicht <<<

Information zum Umgang mit verwilderten Katzen bzw. herrenlosen Katzen

Sehr geehrte Tierfreunde!

Wir helfen Ihnen entsprechend unseren personellen, materiellen und finanziellen Möglichkeiten! Allerdings haben wir nicht die Kapazitäten im gesamten Landkreis Bautzen, Tiere selbst zu fangen und entsprechend vom Ort der Herkunft der Tiere diese auch noch zu transportieren.

Wir beraten und unterstützen Sie aber, wenn Sie am Wohnort ein Katzenproblem haben. Nach telefonischer Absprache können Sie für eine Kaution von je 50,- €, eine Lebendfalle bei uns ausborgen. Zum Fangvorgang erklären wir Ihnen auch alles sehr genau. Entsprechend den Kapazitäten, erhalten Sie auch von uns für die Kastration von herrenlosen (verwilderten) Hauskatzen, je Tier einen Kastrationsschein. Diesen geben Sie gemeinsam mit der eingefangenen Katze bei unseren Tierarzt zur Kastration, ab. Die Finanzierung der Kastrationsscheine erfolgt durch Fördermittel des RP Dresden (Zweckgebunden) und dem TSV Bautzen e. V.. Allerdings sind auch diese Mittel entsprechend begrenzt und reichen nicht immer für alle.

Um den Stress von Kastrationsaktionen möglichst niedrig zu halten, ist es besser, wenn die eingefangenen Tiere umgehend zum Tierarzt zur Kastration gebracht werden und danach am Herkunftsort wieder freigelassen werden.

Bei größeren Katzenpopulationen von verwilderten Katzen, melden Sie diese bitte auch Ihrer Gemeinde (Ordnungsamt, Bürgermeister) und dem Veterinäramt im Landratsamt Bautzen. Gegebenen Falls muss dann über eine entsprechende Lösung bzw. weiteres Vorgehen beraten werden.

Bitte beachten Sie auch dass es einen rechtlichen Unterschied zwischen einer Fundkatze und einer herrenlosen Katze gibt.

[Zuständig für Fundtiere (Fundsachen) lt. BGB ist die Ordnungsbehörde (z.B. Ordnungsamt der Gemeinde/Stadt) wo das Tier gefunden wurde.]

Kastration frei lebender Katzen
Quelle: https://www.tierschutzbund.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Positionspapiere/Heimtiere/Frei_lebende_Katzen.pdf

Textauszug:
.... Wichtig ist zu wissen, dass Jungkatzen nur eine sehr enge Zeitspanne von ein  paar  Wochen (2. bis 7. Lebenswoche) haben, in der sie sich auf den Menschen sozialisieren lassen. Haben junge Kätzchen in dieser Zeit keinen oder nur unzureichenden Kontakt mit Menschen, bleiben sie meistens ihr ganzes Leben lang scheu. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, frei lebende erwachsene Katzen dauerhaft in Wohnungen oder Tierheimen unterzubringen. Sie  gehen  wörtlich gesprochen „die Wände hoch“ und stehen unter Dauerstress. Nach der Kastration sollten die Tiere daher wieder in ihrem ursprünglichen Lebensraum frei gelassen und dort weiterhin betreut werden. Sinnvollerweise sollten sie während des Eingriffs möglichst mit einem Transponder unverwechselbar gekennzeichnet und anschließend in einem Haustierregister registriert werden (siehe www.findefix.com). Mit  Hilfe solcher betreuter Katzenbestände lässt  sich die Zuwanderung weiterer, nicht kastrierter Tiere kontrollieren. Die Erfahrung zeigt, dass das Gebiet, das durch  Umsiedelung einiger Katzen frei wird, schnell durch die Zuwanderung von anderen Katzen meist aus der Umgebung wieder besetzt wird.

Frei lebende Katzen <<< weitere Informationen
Quelle: Deutscher Tierschutzbund e. V.

Katzen/Kater die versehentlich als Fundtiere abgegeben wurden, aber überaus scheu bzw. verwildert sind und sich nicht an den Kontakt mit Menschen gewöhnen können, werden nach der tierärztlichen Versorgung sowie der Kastration und Kennzeichnung, wieder an ihren Herkunftsort verbracht.

 


____________

Last Update
28.05.2024
_____________

- seit 01.07.2023 neu -